Autor:  JAN-PHILLIP WOTTGE
Quelle: Holsteiner Zeitung
Donnerstag, 19.09.2019
Alter: 28 Tag(e)

Kronshagen bei Schülp auf dem Prüfstand

Kronshagen/Neumünster. Drei Siege stehen für den TSV Kronshagen nach drei Spieltagen in der Handball-Oberliga zu Buche. Der Aufsteiger ist Spitzenreiter. Doch am Sonnabend um 16.45 Uhr folgt eine echte Standortbestimmung, es geht zur HSG Schülp/Westerrönfeld.

Nein, es war keine Glanzleistung, die Kronshagen beim 26:22-Sieg gegen die SG HH-Nord ablieferte. Doch sie war ein Beleg dafür, dass der Aufsteiger auch an schwächeren Tagen siegfähig ist. „Mit einer vernünftigen Wurfquote zittern wir nicht bis zum Schluss, sondern gewinnen das locker mit zehn Toren“, merkt TSVK-Coach Birger Ehmke an, will das aber keinesfalls als Arroganz verstanden wissen und fügt fast demütig an: „Zu Hause sind das Punkte, die wir im Kampf um den Klassenerhalt einfahren müssen. In Schülp erwartet uns ein ganz anderes Kaliber. Wir sind nicht chancenlos, aber auch nicht zum Siegen verdammt.“ Zumal die Kronshagener mit Jasper Basenau auf einen ihren Erfolgsgaranten verzichten müssen. Der Keeper, der vor dem Saison von DHK Flensborg nach Kronshagen wechselte, zog sich gegen HH-Nord einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Für ihn rutscht Nachwuchskeeper Tim Jonas Ehlert in den Kader. „Schülp ist ein gestandenes Oberligateam. Mit Kjell Köpke haben sie nochmal extreme Qualität dazugewonnen“, sagt Ehmke und ergänzt: „Köpke ist für die, wie Mathis Wegner für uns. Eine Führungsfigur mit viel Erfahrung.“ Neben Wegner wird auch wieder Bruno Görlach wirbeln. Der Linkshänder, der gegen Wift 13 Mal traf, wurde gegen die Hamburger vermisst. Zudem könnte auch Kreisläufer Bastian Klatt nach Rückenproblemen ein Comeback feiern. Der Zeitpunkt könnte passen, weil Positionskollege Marek Sonnenrein an einer Daumenverletzung laboriert.

Autor:  JAN-PHILLIP WOTTGE
Quelle: Holsteiner Zeitung
Donnerstag, 19.09.2019
Alter: 28 Tag(e)