Autor:  JAN-PHILLIP WOTTGE
Quelle: Kieler Nachrichten
Montag, 23.09.2019
Alter: 24 Tag(e)

Schülp/Westerrönfeld – TSV Kronshagen 32:33 (16:15)

Jonas Fischer knallte den Ball mit der Schlusssirene aus 18 Metern ins Schülper Tor – 33:32. Vierter Sieg im vierten Spiel für den Aufsteiger. Doch der hatte es extraspannend gemacht. Den 15:16-Pausenrückstand verwandelten die Kronshagener in eine 20:16-Führung. Die konservierten die Gäste bis zum 32:28 (54.). Fischer (6 Tore), Bruno Görlach (7) und Mathis Wegner (11) demonstrierten die Kronshagener Rückraumqualität. Doch urplötzlich riss der Faden. Der Ball wollte unendlich lange sechs Minuten nicht mehr in den Kasten. Die HSG glich fünf Sekunden vor Schluss durch den Ex-Altenholzer Kjell Köpke aus, ehe Fischer die Fackel auspackte. „Wir haben trotz unglaublicher merkwürdiger sechs Minuten zum Schluss zwei Punkte mitgenommen“, jubelte TSVK-Coach Birger Ehmke.

Autor:  JAN-PHILLIP WOTTGE
Quelle: Kieler Nachrichten
Montag, 23.09.2019
Alter: 24 Tag(e)