Autor:  Jan-Phillip Wottge
Quelle: Holsteiner Zeitung
Freitag, 01.03.2019
Alter: 22 Tag(e)

TSVK setzt auf das Kollektiv

Kronshagen. Nach 13 Siegen in Serie kassierte Handball-SH-Ligs- Primus TSV Kronshagen ausgerechnet vor dem Spitzenspiel (Sbd., 17 Uhr, Treenehalle) beim punktgleichen Zweiten HSG Tarp/Wanderup wieder eine Niederlage. „Das Polster ist weg. In Tarp müssen wir von der ersten Minute an da sein“, fordert TSVK-Coach Birger Ehmke. Jonas Fischer, der zuletzt fehlte, ist wieder dabei. Der Schlüssel zum Sieg soll das Kollektiv sein: „In der Abwehr müssen wir besser im Verbund arbeiten. Das Zusammenspiel Block und Torwart funktionierte gegen Treia nicht. Wir können nicht alle Last auf den Schultern des Angriffs abladen. Wenn wir das Leistungszenit erreichen, verlassen wir die Halle als Sieger“, sagt Ehmke, dessen Team das Hinspiel mit 34:32 gewann.