„Abschlussfahrt“ zum Balaton

Seit 2006 ist es fast schon Tradition, dass die Herrenteams der Handballabteilung an Pfingsten oder Himmelfahrt zum Beachhandballturnier nach Ungarn an den Balaton fahren. Über die Jahre hat sich fast schon eine Freundschaft zu Veranstalter und Gastgeber Basti Schindler alias Basterix aufgebaut. Nachdem es 2019 noch hieß „hejra strandkézilabda“, musste die Abschlusstour im Jahr 2020 leider aus bekannten Gründen ausfallen. Nach der Saison-Vorbereitung im August war man sich schnell einig, die Tour 2021 wieder in Angriff nehmen zu wollen. Wie sich dann Ende Oktober heraus stellte, war sowohl die Saisonvorbereitung, auf eine Saison, die niemals stattfinden sollte, ebenso vergeblich wie die Hoffnung auf einen Trip an den Plattensee.

Not macht jedoch erfinderisch. Nachdem sich die 2. Herren seit November digital über eine Team-Sport-App mit wöchentlichen Challenges im Bereich Laufen und Kräftigung fit hält, kam im Januar die Idee auf: Wir laufen einmal bis zum Balaton und zurück. So wurde fix die Route bei Maps eingegeben, vom Sportzentrum am Suchsdorfer Weg (Crowntown-Arena) zur Balaton-Beach-Bar in Gyenesdiás, mit dem Auto 1.227 KM, inkl. Rückweg also 2.454 KM. Das Ziel war gesetzt und auch die Belohnung schnell gefunden. Sofern das Zeil erreicht wird und es die Auflagen zulassen, soll am Pfingstsonntag (23.05) ein traditionelles Basterix-Frühstück bei einem Mannschaftsmitglied im Garten stattfinden, inkl. legendärem Rührei-Buffet, chilliger Musik von DJ Montek, dem ein oder anderen Kessel eisgekühltem O-Saft sowie einer Partie Kan Jam.

Zum jetzigen Zeitpunkt (15.03) wurden bereits 1657 KM absolviert, so dass nur noch 860 KM für die kommenden 10 Wochen übrig sind. Bei einer aktuellen Ziellaufleistung von 140 KM je Woche, sollte dies kein Problem darstellen und so freut sich das gesamte Team schon auf einen gemütlichen Sonntagmorgen.

Als kleine Highlight werden bei dem Get-together die vor der Saison neu angeschafften Trikots verteilt, die dann hoffentlich nach den Sommerferien endlich zum Einsatz kommen können. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an unsere Sponsoren ERGO Versicherung Generalagentur, Torsten Ziemann und trend – Online Immobilien Services, Stefan Muus.

Zudem ein riesengroßes Dankeschön an unseren Coach Mark-Anton Larsen, für die Organisation, das wöchentliche Aktualisieren der Ziele, für das Motivieren und vor allem für das perfekte Vorbild… du bist mit Abstand sowohl beim Laufen als auch bei den Kraftübungen der Spitzenreiter. Hut ab!

Ob das Ziel tatsächlich erreicht wurde und wie es beim Frühstück zuging, berichten wir zu einem späteren Zeitpunkt.

Eure 2. Männer